ÜBER MICH

geb. 1969 in Erding
1989 Abitur am Gymnasium Erding
1993-95 Ausbildung zum Sporttherapeuten an Sport- und Krankengymnastikschule Waldenburg
1996-97 Osteopathieausbildung am IWISA-Institut in Belgien
1996-98 Ausbildung zum Lehrer für Tai Chi Chuan, Qi Gong und Körperabeit (DVGS)
1998-99 Ausbildung in Akupunkturmassage nach Radloff
2002-2005 Studium der Akupunktur an der School of Five Element Acupuncture in London (England)
Seit 1998 Lehr- und Dozententätigkeit in verschiedenen Institutionen

 

MEIN WEG ZU EINEM SCHMERZFREIEN LEBEN - IHRER VIELLEICHT BALD AUCH?

Die Vision meiner Praxis für Osteopathie und chinesische Medizin
ist es, meinen Patienten einen kombinierten und ganzheitlichen Behandlungsansatz nahezubringen. Körperliche Schmerzen haben viele Ursachen und Operationen sind nur in den wenigsten Fällen eine therapeutisch sinnvolle Maßnahme. In der modernen Therapie setze ich auf die Selbstheilungskräfte des Körpers - wie wir ihre Kräfte aktivieren und wie ich ihren Körper dabei unterstütze, zeige und erläutere ich ihnen bei der ersten Behandlung. Wie ich zur Therapie kam und meine Erfahrungen mit alternativen Methoden sehen sie in nachfolgendem Video.

 

MEIN WEG ZUR THERAPIE

Zur Therapie kam ich über meine eigenen persönlichen Erfahrungen in der Sporttherapie. In meiner Jugend sorgte die ein oder andere Sportverletzung für einen Besuch beim Orthopäden, doch richtig überzeugt hat mich schon damals die Sporttherapie, welche meine Beschwerden linderte. Mein Weg als Sporttherapeut stand damals schon fest, zusätzlich geebnet wurde dieser dadurch, dass mir der Umgang mit Menschen immer viel Freude bereitet hat. Kaum ein Gefühl ist schöner als das, Menschen zu helfen, ihre Schmerzen zu lindern und ihnen ihre geliebten Hobbies wieder zugänglich zu machen.


Während meiner klassischen Ausbildung zum Sporttherapeuten, merkte ich durch eigene Erfahrung, dass vor allem auch in den alternativen Heilmethoden sehr viel Potential steckt.  Neben einer Ausbildung in Akupunkturmassage und Tai Chi/Qi Gong besuchte ich

bereits in den 90ern in Belgien ein Osteopathiekolleg. Damals war die Osteopathie in Deutschland noch nicht verbreitet.


Die Arbeit mit den Patienten machte mir weiterhin viel Spass und ich begann, mich immer mehr auch für die Akupunktur zu interessieren. Auf der Suche nach einer guten Ausbildung dachte ich erstmal an China, der Ursprung der Akupunktur schien die beste Anlaufstelle. Doch letztendlich zeigte sich, dass sehr viel Expertise in anderen Ländern - in meinem Falle England (London) - vorhanden war. Aufgrund der Verfolgung durch das kommunistische Regime waren viele Gelehrte ausgewandert und hatten ihr Wissen mitgenommen. Von daher verschlug es mich dann an die "School of Five Element Acupuncture" in London.


Das Kolleg finanzierte ich mir einerseits durch die Therapie und andererseits leitete ich Kurse zu verschiedensten Themen der alternativen Heilkunst. Das ist neben der Therapie meine zweite Leidenschaft: das Unterrichten. Auch heute geben ich regelmäßig noch Kurse zu verschiedenen Themen.

Meine eigenes Rezept für ein gesundes Leben ist:

Innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit mit mir selbst

Viel Bewegung an der frischen Luft

Tai Chi/Qi Gong, Stretching und Pilates für meine eigene Beweglichkeit

Sich nichts zu Versagen, ein gesunder Körper und Geist sagt dir, was gut ist

Meine Leidenschaft:


Kollegen zu unterrichten und mein über Jahre erworbenes Wissen weiter zu geben.


 

©2018 by Michael von Kuzenko